Das nächste Musical wartet auf euch: Esther - Der Stern von Persien

Seit 2017 gehören Kindermusicals zum festen Bestandteil unserer Kinder- und Jugendarbeit.

Bereits 5 Stücke wurden sowohl in Haltern als auch in Sythen aufgeführt:

2017: Mose, ein echt cooler Retter

2018: Bartimäus, ein wunderbarer Augenblick

2019: Paulus auf gefährlicher Mission

2020: Noah und die coole Arche (Videoedition)

2021: Der verlorene Sohn (Videoedition)

Mit den verschiedenen Stücken kamen immer neue Herausforderungen auf uns zu. Wurden die ersten beiden Stücke noch im Gemeindesaal des Paul-Gerhardt-Hauses aufgeführt, wurde die Kindergruppe bald zu groß und mit rund 50 teilnehmenden Kindern wurde Paulus vor über 200 Zuschauern in der Erlöserkirche aufgeführt.

Auch Corona hat uns nicht von unserem besonderen Projekt abgeschreckt. Noah und Der verlorene Sohn wurden zu Videomusicals, bei denen wir einzelne Kinder gefilmt haben, um sie digital zu einer Musicalgruppe zusammenzuschneiden. Und diese spanndenen Erfahreungen wollen wir in das nächste Stück einbauen, welches Live in der Erlöserkirche aufgeführt wird, aber zusätzlich mit zuvor aufgenommenen Szenen bereichert wird.

Außerdem wollen wir in diesem Jahr auch Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit bieten, an geeigneter Stelle im Musical mit einer Rolle aufzutreten. Die Kinder bleiben die Stars, aber an mancher Stelle kann ihr Spiel und Gesang durch die Großen gewinnbringend unterstützt werden. Wir sind gespannt, wer dabei sein will und wie das ganze dann tatsächlich wird.

All diese Ideen bringen wir in dem neuen Musical ein:

Esther - Der Stern von Persien

Das Musical: Das Stück von Alexander Lombardi und Gregor Breier besticht durch eine tolle Verbindung zwischen der alten Bibelgeschichte und der aktuellen Alltagswelt der Kinder. Der zerstreute Professor Theo Logie hilft einer Gruppe Kindern bei der Planung eines Festes. Sein genialer Computer mischt immer dazwischen und zeigt Szenen aus der Ester Geschichte aus der Bibel. Das finden alle spannend und wollen mehr über die Geschichte erfahren. Diese hat es grade auch für uns in der aktuellen Zeit in sich. Esther, eine junge Jüdin, wird eher zufällig Königin vom herschenden König Xerxes. Dadurch ändert sich ihr ganzes Leben schlagartig. Das erleben auf etwas andere Weise grade auch eingie Kinder beim Professor und können gut mit Esther mitfühlen. Schließelich kommt es hart auf hart. Xerxes wird von seinem Berater hinterlistig dazu verführt, ein Gesetz zu erlassen, welches Esthers Volk auslöschen soll. Die aufkommenden Fragen "Wie kann jemand so grausam sein?" "Wo ist Gott in großer Not" "Was kann Esther als einzelne unscheinbare Person tun?" "Warum macht Gott nicht alles gut?" spiegeln unsere aktuellen Fragen der Zeit besonders wieder.

Das Musical schafft es mit tollen, fröhlichen, schwungvollen und auch mal tiefgehenden Liedern, die nicht immer einfachen Themen im Alltagsleben mit Kindern und Jugendlichen auf positive Weise aufzugreifen. Besonders die Abschlusslieder geben für den Alltag jedes einzelnen Mut, nicht allein zu sein und auf Gott vertrauen zu können.

Unter diesem Link gibt es eine Hörprobe: https://www.scm-shop.de/esther-der-stern-persiens.html

Die Proben: Wir treffen uns jeden Freitag von 16 - 18 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus. In der ersten Stunde treffen sich alle Teilnehmenden zur gemeinsamen Chorprobe. In der zweiten Stunde werden in Kleingruppen Lieder, Tänze und Theaterszenen geprobt und Requisiten gebastelt. Das heißt jedes Kind muss sich erstmal für eine dieser gruppe entscheiden. Im zweiten Schritt, wenn klar ist, wie viele Kinder mitmachen, kann geschaut werden, ob auch Tanzkinder noch einen Solo-, oder Theaterpart übernehmen können. Da der Computer einige Szenen einspielt, werden auch wir einige Szenen aufnehmen und bei der Live Aufführung abspielen. Dies werden wir dann mit den entsprechenden Kindern zu gegebeneer Zeit abklären. Für zuhause bekommen alle Kinder eine CD, um das Stück auch dort rauf und runter hören zu können.

Mithilfe: Wir können noch drignend Hilfe im Team gebrauchen! Wer hat Lust, mit Kindern Theaterszenen einzuüben, Tänze beizurbingen, zu basteln oder den Gesang einzuüben? Wer hat Spaß am Filmen und schneiden? Wer sorgt für einen Pausensnack oder hat Lust, zuhause Kostüme zu nähen? Bisher hat sich imemr ein großes Team gefunden, welches viel Spaß an der Arbeit hatte. Niemand braucht dafür besondere Vorkenntnisse zu haben. Auch Erwachsene dürfen sich an dieser Stelle einfach mal ausprobieren. Je größer das Team, umso mehr Kinder können teilnehmen.

Anmeldung: Wer mit dabeisein möchte schickt eine Mail an wengerekdontospamme@gowaway.egha.de und kommt dann einfach zum Infonachmittag oder zur ersten Probe

Termine (im Paul-Gerhardt-Haus, Reinhard-Freericks-Str. 17):

Freiwilliger Infonachmittag:           Freitag, 27.1.23 von 16 bis ca. 17 Uhr

Erste Probe:                                       Freitag, 10.2.23 von 16 bis 18 Uhr

Dann jeden Freitag zur gleichen Zeit

16:00 – 16:50 Chorprobe für alle

17:00 – 18:00 Probe in den Kleingruppen (Sologesang, Theater, Tanz, Basteln)

(Osterferien ggf. Sondertermine)

Aufführung:                                       Samstag, 13. und Sonntag, 14.5.23

Teilnahmegebühr: Wir erbitten für jedes Kind einen Betrag von 15€ für CD, Kostüme, Musical-T-Shirt etc. Geschwisterkinder zahlen je 5 € weniger. Weitere Rabatte können gerne angefragt werden.

 

Für alle weiteren Fragen wendet euch gerne an Diakonin Karolin Wengerek, 0176 51510266 oder wengerek@egha.de

Noah und die coole Arche - das Kindermusical - DIESES MAL ALS FILM

Coronabedingt erscheint uns eine Aufführung des Stückes, welches bereits seit dem Frühjahr einstudiert wird, nicht möglich. Daher haben wir uns entschieden, einen Film zu drehen. Die Kinder werden einzeln gefilmt und nachträglich digital zusammengefügt. Diese neue Art der Arbeit macht uns viel Spaß, wenn gleich sie deutlich aufwendiger ist und viel zu koordinieren ist. Wir hoffen, dass der Film bis Weihnachten fertig gestellt ist. Solange treffen sich die Kinder Freitagnachmittags in kleinen Gruppen, um das geprobte Aufzunehmen. Wir sind sehr auf das Ergebnis gespannt.

Die Proben sind beendet, der Film wird nun bearbeitet und bald veröffentlicht!

Kindermusical Bartimäus 2018

Mit je 45 Kindern haben wir das Bibelmusical Bartimäus - ein wunderbarer Augenblick zunächst im Sommer in Haltern im Paul-Gerhardt-Haus und im Dezemeber in Gemeindezentrum in Sythen aufgeführt. Über mehrere Wochen haben die 5-12jährigen Kinder mit der Unterstützung eines großen ehrenamtlichen Teams Requisiten gebastelt, Theaterszenen einstudiert, Tänze choreografiert und Gesänge im Chor und solistisch einstudiert.

Die Geschichte erzählt von Bartimäus. Er ist eigentlich genauso ein kleiner Junge wie Du es bist. Er spielt gerne Fußball, er mag es Zeit mit seiner Freundin Ava zu verbringen und mit den Jungs ist es eigentlich auch immer ganz nett. Wäre da nicht Bartis großes Problem mit seinen Augen. Er trägt bereits eine superstarke Brille mit dicken Gläsern, aber die Farben in seinem Leben werden immer grauer und er erkennt immer weniger. Als wäre das nicht schlimm genug, wenden sich auch seine Fußballkumpels immer mehr von ihm ab und machen sich über ihn lustig.

Doch dann trifft er Jesus, der sein Leben völlig verändert. Nicht nur, weil er ihm sein Augenlicht wieder schenkt, sondern weil Jesus ihm seine Freundschaft anbietet und ihn genauso annimmt, wie er ist. Egal, ob er viel leisten kann, oder nur rumsitzen konnte um zu betteln. Denn bei Jesus ist jeder Mensch wertvoll.

Alle Beteiligten hatten großen Spaß an den Inszenierungen und an der Beschäftigung mit dieser alten, aber dennoch aktuellen Bibelgeschichte mit viel Emotionen und Facetten.

Fotogalerie Bartimäus

Mose, ein echt cooler Retter - Kindermusical in Haltern und Sythen 2017

Im jahr 2017 sind wir mit den Proben und Auffürhungen für das erste große Kindermusical gestartet. Vor den Somemrferien in Haltern und nach den Sommerferien in Sythen haben wir mit jeweils 25-30 Kindern das Kindermusical Mose, ein echt cooler Retter einstudiert und an 2 aufeinanderfolgenden Tagen insgesamt kanpp 300 Leuten vorgeführt. Die Kinder lernten dabei die Bibelgeschichte über Mose kennen, der erst im Nil versteckt wird, von der Königstochter gefunden wird und als Israelit im ägyptischen Palast aufwächst. Als er sich dagegen wehrt, das die israelitischen Sklaven von den Agyptern gequält werden, muss er in die Wüste fliehen. Nach 40 jahren als Schafhirte spricht plötzlich Gott zu Mose und schickt ihn zurück nach Ägypten. Zusammen mit seinem Bruder soll er sein Volk befreien. Gott schickt 10 Plagen, um den Pharao davon zu überzeugen, dass er die Israeliten ziehen lassen soll. Als die Israeliten endlich das land verlassen dürfen und losziehen, überlegt es sich der Phararo anders und schickt seine Soldaten hinterher. Die isrealiten sind gefangen, hinter ihnen das Heer des Pharaos, vor ihnen ein großes Meer. Doch Mose glaubt an Gott und dieser lässt ein großes Wunder geschehen und teilt das Meer. Als die Israeliten hindurchgewandert waren, kam das Wasser zurück und die Ägypter mussten ertrinken. Das Volk Israel war gerettet.

Zur Inszenierung dieser Geschichte studierten die Kinder gemeinsam Lieder ein. Einige Strophen wurden von Kindern im Duett oder solistisch vorgetragen. In weiteren Kleingruppen probten die Kinder Theaterszenen  oder Tänze zu den Liedern ein. Eine weitere Gruppe bastelte die Requisiten. Viele Eltern halfen bei der Gestaltung von Bühnenbildern und Kostümen, so das eine bunte, spannende und aufregende Aufführung gelang.

Fotogalerie

Als Erinnerung findet ihr hier eine musikalische Fotogalerie des Kindermusicals.

Mose, ein echt cooler Retter - Fotopräsentation